Sehr geehrte Patienten,
da es gerade wieder die Debatte um den Stellenwert des PSA Wertes in der Urologischen Vorsorge gibt, will ich Ihnen hier den Link zu dem von Herr Bartens  am 06. Januar veröffentlichetem Artikel in der Süddeutschen Zeitung  und auch weiterführende Informationen zur Verfügung stellen

Link zu dem Artikel von Herr Bartens (06.Januar 2020 Süddeutsche Zeitung) :

https://www.sueddeutsche.de/gesundheit/psa-test-prostatakrebs-nutzen-schaden-iqwig-1.4744050

Link zur Stellungnahme der Deutschen Gesellschaft für Urologie zur Vorabveröffentlichung der Beurteilung des Einsatzte des PSA Wert zum Prostatakrebsscreening:

https://www.urologenportal.de/pressebereich/pressemitteilungen/presse-aktuell/postitionspapier-der-deutschen-gesellschaft-fuer-urologie-zum-vorbericht-prostatakrebsscreening-mittels-psa-test-s19-01-des-iqwig-13012020.html

 

Das angebunde Dokument ist eine Zusammenfassung der Setllungnahme zur Information für Patienten.

Patienteninformation

 

Seit Anfang Februar 2020 lieg nun auch eine ausführliche Stellungnahme von Professor Michl , dem Generalsekretär der deutschen Gesellschaft für Urologie vor. Für Interessierte.

Stellungnahme_DGU_PSA_Screening

 

Bitte fühlen Sie sich ermutigt mich oder meinen Kollegen Herr Gerwens anzusprechen.

David Sailer